Anmelden
Gewinner des European Digital Skills Award
Header Main Menu Home Themenbibliothek Für Studierende Unsere Partner Mehr arrow_drop_down Tools Häufig gestellte Fragen Feedback
Jetzt loslegen

Mobile Chancen erfolgreich nutzen

READ MORE

Angefangen bei SEO bis hin zur Suche auf Mobilgeräten, von Displayanzeigen bis hin zu Videos: Wir zeigen Ihnen, wie Sie über das mobile Web mehr Kunden erreichen.

Angefangen bei SEO bis hin zur Suche auf Mobilgeräten, von Displayanzeigen bis hin zu Videos: Wir zeigen Ihnen, wie Sie über das mobile Web mehr Kunden erreichen.

Lektion 3 von 5

Mobile Kampagnen im Displaynetzwerk

Jetzt können Sie loslegen.

Ihnen stehen viele kostenlose Anleitungen zur Verfügung.

Transkript ansehen

Hallo! Nutzer verbringen immer mehr Zeit mit ihren Mobilgeräten Es lohnt sich also, Displayanzeigen speziell für diese Geräte anzupassen. Mit mobilen Displayanzeigen erreichen Sie unterschiedliche Ziele Beispielsweise können Sie neue Kunden finden oder Ihre Marke bekannt machen. Ganz unabhängig von Ihren Zielen empfehlen wir Mobilgeräte immer als einen wesentlichen Bestandteil Ihrer Strategie bei Displaywerbung einzuplanen.

Bei Displaywerbung geht es vor allem darum, die Aufmerksamkeit der Nutzer zu gewinnen, während sie online sind. Insbesondere mobile Nutzer. Einige wichtige Aspekte sind dabei zu berücksichtigen. Beginnen wir mit der Größe. Es gibt viele verschiedene Arten von Mobilgeräten. Große und kleine Smartphones, Tablets, Phablets und Smartwatches. Und wer weiß schon, welche neuen Geräte in ein oder zwei Jahren im Umlauf sein werden? Bei so vielen unterschiedlichen Geräten ist eine Einheitsgröße keine erfolgversprechende Strategie für Displaywerbung. Sie haben vielleicht eine Anzeige, die auf einem Tablet sehr überzeugt, aber auf einem kleineren Smartphone überdimensioniert oder sperrig wirkt. Andersherum eignet sich eine Ihrer Anzeigen vielleicht perfekt für ein Smartphone, jedoch ein Tabletnutzer übersieht sie.

Wollen Sie erfolgreiche mobile Displayanzeigen, müssen Sie ein wenig experimentieren. Versuchen Sie, die richtigen Anzeigenformate für die Geräte zu finden, die Ihre Zielgruppe verwendet. Die Reichweite Ihrer Kampagnen im Displaynetzwerk können Sie dadurch erheblich vergrößern. Diverse Programme helfen Ihnen dabei. Wenn Sie z. B. Google AdWords nutzen, um Ihre Anzeigen zu schalten, erstellen Sie mit der kostenlosen Anzeigengalerie von Google im Handumdrehen professionelle Displayanzeigen in allen Formen und Größen. Genau wie normale Kampagnen im Displaynetzwerk lassen sich auch mobile Kampagnen exakt auf die Zielgruppe ausrichten, basierend auf deren Interessen. Das geht mit AdWords ebenso wie mit anderen mobilen Werbenetzwerken, beispielsweise InMobi.

Nehmen wir an, Sie sind Installateur. Dann könnten Sie Ihre Werbung auf Besucher von Websites mit Bewertungen von Installateur-Dienstleistungen ausrichten. Sie sind jedoch nicht darauf beschränkt, Ihre Anzeigen auf Websites zu schalten. Sie können noch einen Schritt weiter gehen: Werben Sie mit Anzeigen in mobilen Apps. Bei der Nutzung von Mobilgeräten spielen Apps mittlerweile eine große Rolle. Es ist also wichtiger als je zuvor, mobile Apps in Ihre Displaywerbung einzubeziehen. Das klingt kompliziert für Sie? Keine Sorge, wir erklären Ihnen, wie es funktioniert.

Kehren wir noch einmal zurück zu unserem Beispiel mit dem Installateur. Wir wissen bereits, mobile Displayanzeigen können gezielt auf Websites geschaltet werden, die Bewertungen anbieten. Mit Apps ist das ganz ähnlich. Sie können bestimmte Apps aussuchen, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Zum Beispiel Apps mit Kundenbewertungen, handwerklichen Anleitungen oder Inhalten für Heimwerker. Sobald Nutzer solche Apps verwenden, werden Ihre Anzeigen geschaltet. Sie erreichen also noch mehr potenzielle Kunden, wenn Ihre mobile Displaywerbung Apps einschließt.


Fassen wir kurz zusammen. Mobile Displaywerbung entwickelt und verändert sich mit den Mobilgeräten, auf denen sie erscheint. Um jeweils das richtige Format zu finden und im richtigen Moment zu schalten, gibt es mobile Werbenetzwerke wie Google AdWords und InMobi.

Eine Marketingstrategie für Displaywerbung, die Mobilgeräte ignoriert, bringt kaum den gewünschten Erfolg. Mittlerweile ist die Rolle von Mobilgeräten im Leben der meisten Nutzer zu wichtig. Testen Sie verschiedene Anzeigenformate und Ausrichtungsoptionen, dann finden Sie schnell heraus, wie Sie die besten Ergebnisse erzielen.

Verbergen
Google + LinkedIn
Lerninhalt 4'

Wenn Sie sich darauf konzentrieren, die Umsätze zu steigern oder Ihre Marke aufzubauen, spielen Mobilgeräte eine wichtigere Rolle als je zuvor. Deshalb ist eine Displaywerbestrategie nur dann wirklich vollständig, wenn sie auch Mobilgeräte umfasst. Folgende Inhalte helfen Ihnen dabei:

  • Verschiedene Anzeigeformate testen
  • Tools zum schnellen Erstellen von Anzeigen nutzen
  • Anzeigen in Apps schalten

Lerninhalt
Wenn Sie sich darauf konzentrieren, die Umsätze zu steigern oder Ihre Marke aufzubauen, spielen Mobilgeräte eine wichtigere Rolle als je zuvor. Deshalb ist eine Displaywerbestrategie nur dann wirklich vollständig, wenn sie auch Mobilgeräte umfasst. Folgende Inhalte helfen Ihnen dabei:
  • Verschiedene Anzeigeformate testen
  • Tools zum schnellen Erstellen von Anzeigen nutzen
  • Anzeigen in Apps schalten
Google + LinkedIn