Anmelden
Gewinner des European Digital Skills Award
Header Main Menu Home Themenbibliothek Für Studierende Unsere Partner Mehr arrow_drop_down Tools Häufig gestellte Fragen Feedback
Jetzt loslegen

Mobile Chancen erfolgreich nutzen

READ MORE

Angefangen bei SEO bis hin zur Suche auf Mobilgeräten, von Displayanzeigen bis hin zu Videos: Wir zeigen Ihnen, wie Sie über das mobile Web mehr Kunden erreichen.

Angefangen bei SEO bis hin zur Suche auf Mobilgeräten, von Displayanzeigen bis hin zu Videos: Wir zeigen Ihnen, wie Sie über das mobile Web mehr Kunden erreichen.

Lektion 2 von 5

Mobile Kampagnen im Suchnetzwerk

Jetzt können Sie loslegen.

Ihnen stehen viele kostenlose Anleitungen zur Verfügung.

Transkript ansehen

Hallo! Interessieren Sie sich dafür, wie Sie mit Suchanzeigen mobile Nutzer erreichen? Dann wissen Sie vermutlich schon einiges darüber, wie Suchanzeigen generell funktionieren. In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie dieses Wissen auf Mobilgeräte anwendbar ist. Wir besprechen nützliche Strategien und geben Ihnen hilfreiche Tipps.

Mit Suchanzeigen auf Mobilgeräten unterstützen Sie verschiedene geschäftliche Ziele. Wünschen Sie sich mehr Kunden, mehr Anrufe oder mehr Käufe? Dann sollten Sie Ihre Website für Mobilgeräte optimieren. Aber was genau bedeutet das? Auf alle Fälle sollte die Ladezeit sehr kurz sein. Niemand wartet gern darauf, dass eine Website endlich geladen ist. Schon gar nicht mobile Nutzer. Stellen Sie dann sicher, dass Ihre Website auf allen Arten von Mobilgeräten richtig funktioniert. Ihre Website für mobile Nutzer sollte zudem leicht zu bedienen sein. Mit leicht erkennbaren Schaltflächen und klaren Navigationsoptionen. Und sie sollte möglichst wenig Tipparbeit erfordern. Fehlen Ihrer Website einige dieser Optionen, reagieren Sie bitte entsprechend. Wenn Sie diese Schwachstellen nicht schnell und konsequent beheben, riskieren Sie eine schlechte Nutzererfahrung. Und davon hat niemand etwas. Zum Glück gibt es zahlreiche Tools, mit denen Sie Ihre Website für Mobilgeräte optimieren können.

Nehmen wir nun an, dass Ihre Website für Mobilgeräte optimiert ist und Sie mehr Zugriffe bekommen. Wie bei jeder anderen Kampagne im Suchnetzwerk müssen Sie nun Keywords definieren, bei denen Ihre Anzeigen geschaltet werden sollen. Aber denken Sie daran: Viele Nutzer suchen auf Mobilgeräten anders als auf Laptops und Desktop-Computern. Sie tippen eher kürzere, einfachere Begriffe ein.

Nehmen wir an, Sie sind Installateur mit Unternehmenssitz im Norden von Berlin. Auf dem Laptop suchen viele Nutzer vielleicht nach Begriffen wie "Installateur in Reinickendorf". Dieselben Nutzer suchen auf dem Mobilgerät aber vielleicht eher nach Begriffen wie "Hahn tropft" oder "Abfluss verstopft".

Wie finden Sie also heraus, welche Suchbegriffe auf Mobilgeräten häufig verwendet werden? Es gibt nützliche Tools, die Ihnen hier weiterhelfen können. Beispielsweise der Keyword-Planer von Google oder die Bing Schlüsselwort-Recherche. Mit diesen Tools können Sie einen Suchbegriff recherchieren und herausfinden, welcher Prozentsatz der Suchanfragen zu diesem Begriff von Mobilgeräten stammt. Investieren Sie ein bisschen Zeit in entsprechende Recherchen, dann finden Sie etliche geeignete Keywords für Mobilgeräte. Keywords, die relevant sind für Ihr Unternehmen und beliebt sind bei mobilen Nutzern.

Als Nächstes konzentrieren wir uns auf Ihre Anzeigen. Jemand, der auf seinem Mobilgerät nach einem Installateur sucht, tut das im Normalfall bewusst: Er braucht Hilfe, und zwar schnell. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Anzeige zu sehen ist, wenn ein Nutzer nach einem entsprechenden Angebot sucht. Tippt jemand den Begriff "undichte Badewanne", sollte ihm keine Anzeige präsentiert werden, in der allgemeine Dienstleistungen beschrieben werden. Stattdessen muss Ihre Botschaft lauten, dass Sie derartige Probleme schnell beheben können. Der Nutzer sieht die Anzeige und weiß sofort, Sie sind der Richtige.

Haben Sie Suchanzeigen erstellt, die sich an mobile Nutzer wenden, stellen Sie sicher, dass diese Anzeigen auch auf Mobilgeräten zu sehen sind. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Anzeigen auf Desktop-Computern geschaltet werden, können Sie das ausschließen. Bei Suchmaschinen wie Google oder Bing gibt es für bestimmte Anzeigen die Option "mobilspezifisch". Das bedeutet, dass Nutzer von Desktop-Computern Ihre mobilen Anzeigen nicht sehen. Und umgekehrt. So gehen Sie sicher, dass sich die Arbeit auszahlt, die Sie in diese mobile Anzeigen stecken.

Und noch ein Tipp: Mobile Nutzer verhalten sich anders als Nutzer von Desktop-Computern. Berücksichtigen Sie das auch in Ihrem Budget, das Sie für Ihre Anzeigen ausgeben möchten. Angenommen, Sie haben eine erfolgreiche Kampagne mit Suchanzeigen durchgeführt. Dann prüfen Sie Ihre Analytics-Daten und stellen fest, mobile Nutzer verwenden Ihr Kontaktformular mit einer um 10 % geringeren Wahrscheinlichkeit. In diesem Fall können Sie die sogenannte Gebotsanpassung verwenden und das Gebot für mobile Anzeigen um 10 % senken. So investieren Sie klug, um möglichst viel für Ihr Geld zu bekommen.

Fassen wir zusammen. Eine für Mobilgeräte optimierte Website ist entscheidend, damit Ihre mobilen Anzeigen erfolgreich sind. Recherchieren Sie, welche Keywords mobile Nutzer verwenden. Richten Sie Ihre Anzeigen ganz gezielt darauf aus. Und achten Sie darauf, Sonderfunktionen für Ihre Werbekampagnen zu nutzen. Wenn Sie all das beherzigen, sind Sie auf dem besten Weg zum Erfolg.

Verbergen
Google + LinkedIn
Lerninhalt 6'

Wenn Sie mobile Kampagnen im Suchnetzwerk schalten, sind sie immer zur richtigen Zeit am richtgen Ort. Denn Sie präsentieren Ihr Angebot genau in dem Augenblick, in dem der Kunde danach sucht. Hier erfahren Sie die wichtigsten Basics:

  • Bedeutung einer für Mobilgeräte optimierten Website
  • Keywords und Anzeigen richtig auswählen
  • Besondere Funktionen mobiler Kampagnen im Suchnetzwerk

Lerninhalt
Wenn Sie mobile Kampagnen im Suchnetzwerk schalten, sind sie immer zur richtigen Zeit am richtgen Ort. Denn Sie präsentieren Ihr Angebot genau in dem Augenblick, in dem der Kunde danach sucht. Hier erfahren Sie die wichtigsten Basics:
  • Bedeutung einer für Mobilgeräte optimierten Website
  • Keywords und Anzeigen richtig auswählen
  • Besondere Funktionen mobiler Kampagnen im Suchnetzwerk
Google + LinkedIn