Anmelden
Gewinner des European Digital Skills Award
Header Main Menu Home Themenbibliothek Für Studierende Unsere Partner Mehr arrow_drop_down Tools Häufig gestellte Fragen Feedback
Jetzt loslegen

Einstieg in die Welt der Suchmaschinen

READ MORE

Erfahren Sie, wie Suchmaschinen funktionieren, weshalb sie so wichtig sind, wie sie Ihr Unternehmen beeinflussen und weshalb sie den Schlüssel zu Ihrem Online-Erfolg darstellen.

Erfahren Sie, wie Suchmaschinen funktionieren, weshalb sie so wichtig sind, wie sie Ihr Unternehmen beeinflussen und weshalb sie den Schlüssel zu Ihrem Online-Erfolg darstellen.

Lektion 2 von 6

So funktionieren Suchmaschinen

Jetzt können Sie loslegen.

Ihnen stehen viele kostenlose Anleitungen zur Verfügung.

Transkript ansehen

Hallo! Wissen Sie, wie Suchmaschinen funktionieren? Wir erklären Ihnen heute, wie Suchmaschinen Websites finden. Was machen sie mit den Websites? Und wie entscheiden sie, welche Suchergebnisse angezeigt werden? Wenn Sie mit einer Suchmaschine das nächstgelegene Café finden wollen, denken Sie dabei wohl kaum an die Technologie der Suchmaschine. Aber eventuell haben Sie sich schon einmal gefragt, wie die Suchmaschine das macht. Wie durchsucht sie in der kurzen Zeit das ganze Internet und wie wählt sie die Ergebnisse aus, die Ihnen angezeigt werden?

Jede Suchmaschine verwendet ihre eigenen Programme. Sie funktionieren jedoch alle recht ähnlich und führen drei Arbeitsschritte aus: Als Erstes untersuchen sie die Inhalte, die sie finden und ansehen dürfen. Das nennt sich "Crawling". Auf Deutsch würde man vielleicht sagen "durchforsten". Dann kategorisieren sie jeden einzelnen Inhalt. Diesen Schritt bezeichnet man als Indexierung. Zum Schluss entscheiden sie, welche Inhalte für die Nutzer am hilfreichsten sind. Das ist das sogenannte Ranking.

Lassen Sie uns nochmal ins Detail gehen: Suchmaschinen "durchforsten" also das Internet auf der Suche nach Inhalten wie Websites, Bilder und Videos. Um sich durch die Seiten zu arbeiten, verwendet jede Suchmaschine Computerprogramme. Das sind "Bots" -die Abkürzung für "Roboter"-, "Crawler" oder auch "Spiders". Die Bots springen von Seite zu Seite, indem sie Links auf andere Seiten folgen. Sie arbeiten unaufhörlich und kennen nur ein Ziel: Seiten suchen und diese ständig erneut besuchen um so neue Links und Inhalte finden, die sie in ihr Verzeichnis aufnehmen können. Der zweite Teil des Prozesses ist die Indexierung. Der Index besteht aus einer Liste aller Websites und Inhalte, die von den Bots gefunden wurden. Die Suchmaschine nutzt diesen Index als Informationsquelle für die anzeigten Suchergebnisse. Doch nicht alles, was die Bots finden, gelangt in den Index einer Suchmaschine.

Suchmaschinen finden zum Beispiel manchmal ein- und denselben Inhalt mehrfach auf unterschiedlichen Websites. Wie ist das möglich? Stellen Sie sich vor, Sie suchen kein Café, sondern eine Kaffeemaschine. Die Beschreibung des Luxusgeräts CoffeeKing2000 ist auf den Websites vieler großer Händler identisch. Wahrscheinlich hat der Hersteller die Informationen zur Verfügung gestellt. Die Suchmaschine muss jetzt entscheiden: Welche Version soll in den Index? Hunderte von Duplikaten sind unnötig, deshalb kommt nicht jede einzelne Seite in den Index. Sind Sie also Betreiber einer Website, auf der Kaffeemaschinen verkauft werden, verfassen Sie für den CoffeeKing2000 am besten Ihre eigene Beschreibung. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Website in den Suchergebnissen angezeigt wird. Soviel zu "Crawling" und "Indexierung".

Bleibt noch das "Ranking". Stellen Sie eine Suchanfrage, vergleicht die Suchmaschine Ihre Suchbegriffe mit dem Index und sucht nach passenden Ergebnissen. Angenommen, die Suchmaschine findet 230 Millionen übereinstimmende Ergebnisse, dann greift der letzte Teil der Suchmaschinenfunktion: das Ranking. Wie genau Suchmaschinen die Seiten einstufen, ist geheim. Suchmaschinen haben hunderte von Methoden, um die Platzierung einer Webseite festzulegen. Darunter die Anzahl der Wörter auf der Seite, die Anzahl anderer Websites, die auf diese Seite verweisen, und die Aktualität der Inhalte. Egal mit welcher Formel der Rang ermittelt wird, das Ziel ist dasselbe: den Nutzern das gewünschte Ergebnis anzuzeigen.Ein Beispiel: Sie haben etwas über den "Flat White" gelesen. Das ist die australische Variante der Cappuccino-Zubereitung. Sie möchten gerne einmal einen probieren. Suchen Sie nun nach "flat white in meiner Nähe", liefert die Suchmaschine Ihnen Geschäfte und Cafés in Ihrer Umgebung, wo diese Spezialität angeboten wird. Ihre Suchanfrage beinhaltet nämlich Ihren aktuellen Standort. Im Idealfall werden Ihnen die Treffer sogar auf einer eine Umgebungskarte angezeigt.

Was heißt das also? Suchmaschinen durchforsten das Internet ständig nach Inhalten. Sie organisieren die Ergebnisse und melden den Nutzern dann die Relevantesten. Wenn Sie diesen Prozess verstehen, können Sie Ihre eigene Website für Suchmaschinen optimieren!

Verbergen
Google + LinkedIn
Lerninhalt 5'

Suchmaschinen analysieren und sortieren alle Seiten des World Wide Web für die Suchanfragen vieler Nutzer – wenn Sie verstehen, wie das funktioniert, kann Ihr Unternehmen davon profitieren:

  • Wie finden Suchmaschinen Webseiten?
  • Was machen Suchmaschinen mit den gefundenen Webseiten?
  • Wie legen Suchmaschinen fest, was auf Suchergebnisseiten angezeigt wird?

Lerninhalt
Suchmaschinen analysieren und sortieren alle Seiten des World Wide Web für die Suchanfragen vieler Nutzer – wenn Sie verstehen, wie das funktioniert, kann Ihr Unternehmen davon profitieren:
  • Wie finden Suchmaschinen Webseiten?
  • Was machen Suchmaschinen mit den gefundenen Webseiten?
  • Wie legen Suchmaschinen fest, was auf Suchergebnisseiten angezeigt wird?
Google + LinkedIn