Anmelden
Gewinner des European Digital Skills Award
Header Main Menu Home Themenbibliothek Für Studierende Unsere Partner Mehr arrow_drop_down Tools Häufig gestellte Fragen Feedback
Jetzt loslegen

Bauen Sie Ihre Webpräsenz auf

READ MORE

Es gibt mehr als nur eine Möglichkeit, wie Sie sich im Web etablieren können. Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten und erstellen Sie einen Plan für Ihre digitale Reise.

Es gibt mehr als nur eine Möglichkeit, wie Sie sich im Web etablieren können. Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten und erstellen Sie einen Plan für Ihre digitale Reise.

Lektion 6 von 6

Fehler vermeiden beim Webdesign

Jetzt können Sie loslegen.

Ihnen stehen viele kostenlose Anleitungen zur Verfügung.

Transkript ansehen

Hallo! Vielleicht kennen Sie die Redewendung "Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance". Online gilt das auf jeden Fall. Es gibt typische Fehler bei der Gestaltung einer Website. Wie Sie die vermeiden, erfahren Sie in diesem Video. Wir zeigen Ihnen, wie Ihre Website schnell geladen wird und wie Sie sie für Mobilgeräte optimieren. Außerdem beschäftigen wir uns allgemein mit dem Zugriff auf Ihre Website und mit der Qualität der Inhalte.

Zunächst einmal ist Geschwindigkeit wichtig. Internetnutzer sind nicht gerade für ihre Geduld bekannt. Wenn das Laden Ihrer Seiten zu lang dauert, verlassen Besucher Ihre Website wieder. Die Schnelligkeit Ihrer Website können Sie beeinflussen. Zum Beispiel, indem Sie passende Technologien und Hostinglösungen einsetzen.

Es gibt aber auch Kleinigkeiten, die zu beachten sind. So sollten die Bilder auf Ihrer Website nicht zu groß sein. Verwenden Sie für Vorschaubilder, sogenannte Thumbnails, keine hoch auflösenden Dateien. Es gibt etliche Softwareprogramme, die Bilder komprimieren oder ihre Größe verändern. Ihr Einsatz macht sich in kürzeren Ladezeiten bemerkbar. Wählen Sie außerdem ein einfaches Layout. Denn grundsätzlich gilt: Je weniger Elemente die Browser Ihrer Besucher herunterladen und anwenden müssen, desto schneller bauen sich die Seiten auf. Verwenden Sie für möglichst viele Seiten das gleiche Hintergrundbild. Und bitten Sie die Person, die Ihre Website erstellt, effizient zu programmieren. Machen Sie den Test mit Ihrem Mobilgerät: öffnen Sie Ihre eigene Website. Und zwar nicht über WLAN, sondern über die mobile Datenverbindung. Wie lange dauert es, bis Ihre Seite vollständig geladen ist?

Stellen Sie sicher, dass mobile Nutzer problemlos auf Ihre Website zugreifen können. Immer mehr Menschen nutzen hauptsächlich ihr Smartphone, um online zu gehen. Ist Ihre Website nicht für Mobilgeräte optimiert, verlieren Sie womöglich Kunden. Am besten berücksichtigen Sie die Optimierung auf Mobilgeräte von Anfang an. "Responsive Webdesign" ist dabei die beste Herangehensweise. Dabei wird automatisch die Bildschirmgröße erkannt und die Website passend dargestellt. Mit einem "Test auf Optimierung für Mobilgeräte" von Google können Sie feststellen, ob Ihre Website für Mobilgeräte optimiert ist.

Berücksichtigen Sie Wisch- oder Tippbewegungen, die nur auf Touchscreens möglich sind. Stellen Sie sicher, dass alle Elemente Ihrer Website darauf reagieren. Verwenden Sie allgemein bekannte Symbole und ordnen Sie die Inhalte übersichtlich und gut strukturiert an. So finden Ihre Besucher auch auf dem kleinsten Bildschirm, was sie brauchen. Was auch noch wichtig ist: Ihre Adresse und Telefonnummer sollten leicht zu finden sein. Viele Geräte benutzen GPS und Kartenfunktionen. Für mobile Nutzer ist das sehr hilfreich. Eine Anruf- Schaltfläche für Smartphone-Nutzer gehört mittlerweile zum Standard.

Bedenken Sie auch, dass Ihre Website in verschiedenen Browsern geöffnet wird, wie Chrome oder Firefox. Dazu kommen verschiedene Betriebssysteme, zum Beispiel Android oder iOS. Testen Sie Ihre Website auf möglichst vielen Computern, Geräten und Browsern. Wird Ihre Website überall richtig dargestellt? Oder müssen beim Besuch erst Plug-ins heruntergeladen werden? Das kann auf einige Besucher abschreckend wirken.

Zu guter Letzt: Ihre Website ist nicht nur dazu gedacht, Umsatz zu generieren. Sie soll auch Lösungen anbieten. Stellen Sie sich vor, Sie besuchen Ihre Website. Fragen Sie sich: Warum bin ich hier? Was möchte ich tun? Welches Problem möchte ich lösen? Mal angenommen, Sie besitzen eine Bäckerei, die Kuchen auf Bestellung anfertigt. Dann wird Ihre Website vermutlich von Kunden besucht, die einen Kuchen bestellen wollen. Sie könnten darüber schreiben, wie Sie die Kuchen dekorieren und was Ihnen als Inspiration dient. Viel überzeugender wirken aber Fotos und Empfehlungen von anderen Kunden.

Vermeiden Sie also typische Fehler, die auf vielen Websites gemacht werden. Sorgen Sie dafür, dass alle Seiten Ihrer Website schnell geladen werden. Sie sollten richtig dargestellt werden und einfach zu navigieren sein, und zwar geräte- und browserunabhängig. Denken Sie an Ihre Zielgruppe, wenn Sie die Inhalte Ihrer Website entwickeln. Reagieren Sie auf deren Bedürfnisse. So haben Sie die Chance, neue Kunden zu gewinnen.

Verbergen
Google + LinkedIn
Lerninhalt 4'

Die Nutzerfreundlichkeit einer Website geht über den Grundaufbau und Inhalt hinaus. Dies sind weitere Punkte mit denen sich negative Nutzererfahrungen vermeiden lassen:

  • Kurze Ladezeiten
  • Für Mobilgeräte optimierte Seiten
  • Allgemeine Verfügbarkeit Ihrer Website

Lerninhalt
Die Nutzerfreundlichkeit einer Website geht über den Grundaufbau und Inhalt hinaus. Dies sind weitere Punkte mit denen sich negative Nutzererfahrungen vermeiden lassen:
  • Kurze Ladezeiten
  • Für Mobilgeräte optimierte Seiten
  • Allgemeine Verfügbarkeit Ihrer Website
Google + LinkedIn