Anmelden
Gewinner des European Digital Skills Award
Header Main Menu Home Themenbibliothek Für Studierende Unsere Partner Mehr arrow_drop_down Tools Häufig gestellte Fragen Feedback
Jetzt loslegen

International expandieren

READ MORE

Wir besprechen alles, was Sie zur internationalen Vermarktung brauchen: von der Markt-Recherche über den Prozess der Lokalisierung bis hin zum grenzüberschreitenden Verkauf.

Wir besprechen alles, was Sie zur internationalen Vermarktung brauchen: von der Markt-Recherche über den Prozess der Lokalisierung bis hin zum grenzüberschreitenden Verkauf.

Lektion 6 von 7

Kunden im Ausland beim Kauf Ihrer Produkte unterstützen

Jetzt können Sie loslegen.

Ihnen stehen viele kostenlose Anleitungen zur Verfügung.

Transkript ansehen

Hallo! Willkommen zu unserem Video über technische Anforderungen beim Ausbau Ihres Onlinehandels für internationale Märkte. Hier erfahren Sie, wie Sie gedanklich über die Grenzen Ihres Heimatmarktes hinausgehen. Und wie Sie Ihr Onlinegeschäft ausrichten auf internationale Besucher, einschließlich Website, E-Commerce-System und Zahlungsprozess.

Nehmen wir an, Sie haben einen Schallplattenladen in Göttingen. Ihr guter Ruf hat Sie international bekannt gemacht. Nun erhalten Sie Anfragen von Sammlern weltweit. Der Zeitpunkt ist gekommen, um Ihr Onlinegeschäft entsprechend auszuweiten. Wir sagen Ihnen, was Sie dazu brauchen.


Schritt eins: Übersetzung und Lokalisierung. Sehen Sie sich dazu auch unser Video zu diesem Thema an. Hier nur eine kurze Zusammenfassung: Expandieren Sie Ihre Geschäfte auf ein Land mit einer anderen Sprache, müssen Sie Ihre Website übersetzen. Verzichten Sie dabei auf eine maschinelle Übersetzung, beauftragen Sie besser einen professionellen muttersprachlichen Übersetzer. Ähnlich verhält es sich mit der Lokalisierung. Hierbei geht es um die Berücksichtigung kultureller und sprachlicher Gepflogenheiten. Beispielsweise die Anpassung von Währungen und Maßen.

Schritt zwei: Zahlungen. In den unterschiedlichen Ländern bevorzugt man unterschiedliche Zahlungsmethoden, die Sie für den jeweiligen Markt einbeziehen sollten. Online-Zahlungsdienste wie Paypal und Worldpay arbeiten weltweit und bieten daher eine einfache Lösung. Nicht alle Kunden besitzen eine Kreditkarte und bevorzugen möglicherweise solche Zahlungsdienste oder die Bezahlung mit Debitkarte. Erwägen Sie zudem ein E-Commerce-System, das verschiedene Währungen und Steuern berücksichtigt. So ersparen Sie Ihren Kunden das Nachdenken über Wechselkurse oder zusätzliche Steuern bei der Zahlung. Ein Nutzer entscheidet sich sehr viel eher für den Kauf, wenn man ihn mit solchen Berechnungen verschont.


Schritt drei: die Überprüfung. Nehmen Sie sich die Zeit und betrachten Sie Ihre Website aus der Perspektive eines internationalen Besuchers Bleiben Sie dabei objektiv. Analysieren Sie die Schritte eines Besuchers aus Ihrer Zielgruppe, wenn er etwas kaufen oder mit Ihnen kommunizieren will. Folgt dieser Ablauf einer klaren Linie? Versteht man die Bedingungen und Formate? Stimmen die jeweiligen Währungen? Passen die angebotenen Zahlungsmethoden?

Ist alles vorbereitet? Glückwunsch! Wiederholen Sie die Überprüfung regelmäßig, um sicherzustellen, dass alles funktioniert wie vorgesehen. Internationale Märkte sind eine echte Chance für den Ausbau Ihres Unternehmens. Wenn Sie diesen Weg einschlagen, berücksichtigen Sie unbedingt die Bedürfnisse aller Ihrer Kunden weltweit.

Verbergen
Google + LinkedIn
Lerninhalt 3'

Gehen Sie nicht davon aus, dass die Verfahren und Systeme, die auf nationaler Ebene funktionieren, genauso für internationale Märkte eingesetzt werden können. In diesem Video beleuchten wir, was auf Ihre Agenda fürs Exportgeschäft gehört:

  • Ihre Website
  • Das E-Commerce-System
  • Der Zahlungsvorgang

Lerninhalt
Gehen Sie nicht davon aus, dass die Verfahren und Systeme, die auf nationaler Ebene funktionieren, genauso für internationale Märkte eingesetzt werden können. In diesem Video beleuchten wir, was auf Ihre Agenda fürs Exportgeschäft gehört:
  • Ihre Website
  • Das E-Commerce-System
  • Der Zahlungsvorgang
Google + LinkedIn